Offene Werkstatt: Schmucke Steinzeit

Sonntag, 4. März 2012 / 13.00 - 17.00 Uhr

Der Verschönerungswunsch des Menschen ist uralt. In der Steinzeit schmückte man sich etwa mit Perlen, Schnecken und Tierzähnen. Aus Stein entstanden schöne Amulette, die auch Talisman waren und für Glück in der Jagd sorgen sollten. In der Urgeschichtswerkstatt können Gross und Klein die steinzeitlichen Schmucktrends erforschen und ein eigenes Schmuckstück aus Muschenln, Stein oder Knochen selber herstellen.

Jeweils zur vollen Stunde (13, 14, 15 und 16 Uhr) Präsentation der originalen Schmuckstücke im Museum und die spannenden Geschichten dazu.

Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie.

Zurück