Kultur & Kulinarik über Mittag: Das Bild eines frühneuzeitlichen Marktes – Lenzburg als Zentrum des Baumwollhandels

In diesem Vortrag soll der Fokus auf den Markt als Rahmen für soziale Beziehungen zwischen Käufer und Verkäufer gelegt werden. Die sozialen Interaktionen in der Frühen Neuzeit können nicht mehr mit den heutigen Märkten verglichen werden und geben uns die Möglichkeit den Markt aus einer ganz anderen Perspektive zu betrachten. In einem zweiten Teil werden die binnenländischen Tausch- und Handelsbeziehungen näher betrachtet und Lenzburg als Zentrum des Baumwollhandels soll als Beispiel näher in Augenschein genommen werden.

Anmeldung erforderlich unter 062 891 66 70 oder burghalde@lenzburg.ch.

Im Anschluss Imbiss in der Dr. Hans Dietschi-Stube.

Kosten: 15.- pro Person inkl. Imbiss.

Zurück