Ikonen lesen und verstehen

"IKONEN LESEN & VERSTEHEN". Führung durch Prof. Dr. phil. Paul Meinrad Strässle im Ikonenmuseum Lenzburg. Kleingruppen von max. 7 Personen an 7 Terminen im Oktober und Dezember, jeweils von 14.00-16.00 Uhr.

 

Meinrad Strässle wird die Teilnehmenden in einer Spezialführung von jeweils zwei Stunden anhand ausgewählter russischer Ikonen des 14. bis 18. Jahrhunderts mit dem ostkirchlichen Bildverständnis - auch im Vergleich mit dem abendländischen Sakralbild - vertraut machen. Gemeinsam erkennen und verstehen wir die Strukturen und Elemente der Kultbilder. Wir befassen uns mit Themen des Trägermaterials, der Anfertigungstechnik, der Maltechnik und der Farben, der Ausdrucksformen und Perspektiven, des Lichtes und der Bildtypen, ebenso mit Fragen der Darstellungs- und der Gebrauchsformen von Ikonen.

Wir werden uns des geheimnisvollen Wesens der Ikone, ihrer Rolle und Bedeutung in der orthodoxen Glaubenswelt in Geschichte und Gegenwart bewusst. Wir entdecken die historischen, die philosophisch-theologischen sowie die symbolischen Hintergründe des als Liturgie und Handwerk verstandenen Ikonenmalens.

Im Zeitalter der völkerverbindenden Ökumene und des Dialogs wollen wir Abendländer die Sprache der ostkirchlichen Symbolik besser verstehen. Und wir tun dies am besten mit Hilfe der Ikonen.

Meine Ikonenführungen in Kleingruppen von max. 5-7 Personen finden im Museum Burghalde in Lenzburg an folgenden 7 Daten statt, jeweils von 14.00-16.00 Uhr.


Daten:

Mittwoch, 28. Oktober
Freitag, 30. Oktober
Mittwoch, 2. Dezember
Freitag, 4. Dezember
Mittwoch, 9. Dezember
Freitag, 11. Dezember

Voranmeldung direkt an Herr Strässle per Email bis Mittwoch, 7. Oktober (gilt für alle 7 Termine). Sobald die Gruppen feststehen, erhalten Sie weitere Informationen.

Bitte bringen Sie ihre eigene Schutzmaske mit.

Zurück