Familiensonntag:
Tierisch gut

Sonntag, 3. September 2017 / 13.00 - 17.00 Uhr

Wie kam in der Steinzeit das Fleisch auf den Teller? Und wie wurden Knochen, Sehnen oder die Haut eines Tiers verwendet?
Ein Metzger zerlegt ein Schaf mit steinzeitlichem Werkzeug und zeigt, dass Tiere nebst Fleisch weitere wichtige Rohstoffe für den steinzeitlichen Alltag lieferten. Das Fleisch wird über dem Feuer gekocht und gebraten. Die Besucherinnen und Besucher können sich ausserdem im Umgang mit Pfeil und Bogen üben.

Museum Burghalde, Schlossgasse 23.

Unkostenbeitrag: 15.– (Erwachsene), 10.– (Kind) und 40.– (Familie: 2 Erwachsene, max. 5 Kinder)

Zurück